News

Aktionskonferenz von Dortmund stellt sich Quer

see red! Linke Initiative Düsseldorf | (iL):


Dresden, Halle, Berlin, Dortmund! Kein Fußbreit den Neonazis, Blockieren bleibt legitim!


Am 3.9.2011 wollen Neonazis in Dortmund aufmarschieren und sich als Kriegsgegner inszenieren. Seit 2005 veranstalten die Dortmunder Neonazis unter Führung der sogenannten „Autonommen Nationalisten“ eine Demonstration anlässlich des Internationalen Antikriegstages. Der Aufmarsch hat sich mit bis zu 1.500 Teilnehmern aus ganz Deutschland und dem europäischen Nachbarländern zu einem der Wichtigsten in der Szene entwickelt.

 

Weiterlesen...
 

Aufruf "Dortmund stellt sich quer!"

see red! Linke Initiative Düsseldorf | (iL):

Den „Na­tio­na­len An­ti­kriegs­tag“ am 3. Sep­tem­ber 2011 ver­hin­dern! Dort­mund stellt sich quer! Sie wer­den nicht durch­kom­men!

Banner DSSQZum 7. Mal in Folge wol­len Neo­fa­schis­ten an­läss­lich des An­ti­kriegs­ta­ges durch Dort­mund mar­schie­ren. Für den 3. Sep­tem­ber mo­bi­li­sie­ren sie eu­ro­pa­weit in die Ruhr­ge­biets­me­tro­po­le. Nach dem wie­der er­folg­reich ver­hin­der­ten Marsch durch Dres­den gilt der so ge­nann­te „Na­tio­na­le An­ti­kriegs­tag“ in Dort­mund als einer der wichtig­sten Auf­mär­sche der deut­schen Neo­na­zis.

 

Weiterlesen...
 

Aufruf zum 2. Aktionstag der Kampagne TATORT Kurdistan am 1. September 2011

see red! Linke Initiative Düsseldorf | (iL):

Rüstungsexporte weltweit stoppen


Banner Tatort KurdistanDie Kampagne TATORT Kurdistan möchte mit ihrem 2. bundesweiten Aktionstag ein Zeichen gegen Rüstungsexporte und die damit einhergehenden Menschenrechtsverletzungen setzen. Die weltweit führenden Rüstungskonzerne konnten laut Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI) ihren Umsatz 2009 um weitere 8% auf 296 Mrd Euro steigern. In den vergangenen fünf Jahren haben deutsche Firmen ihre Rüstungsexporte fast verdoppelt, die Türkei ist dabei mit 15,2 % weiterhin der wichtigster Abnehmer für die BRD. Deutsche Konzerne profitieren vom Boom im Rüstungsbereich: Rheinmetall, Krauss-Maffei Wegmann (KMW), ThyssenKrupp, Diehl, MTU oder Heckler & Koch.

 

Weiterlesen...
 

Solidarität mit den Betroffenen der Hausdurchsuchungen in Sachsen!

Antifa Ag

Solidaritätserklärung von No Pasarán NRW:

 

In diesem Februar konnte eine große und erfolgreiche antifaschistische Mobilisierung zu Massenblockaden Europas größten Naziaufmarsch in Dresden weitestgehend verhindern. 20.000 Menschen aus verschiedensten Spektren aus der ganzen Republik waren auf der Strasse und beteiligten sich auf unterschiedliche Art und Weise.
Die breite Unterstützung des Bündnisses, durch Teile der radikalen Linken, zivilgesellschaftliche Initiativen, Gewerkschaften, Linkspartei, Grüne, Teile der SPD sowie Einzelpersonen, und der deutlich besseren politischen Verankerung in Dresden und der Region haben die vielen Blockaden ermöglicht.

 

Weiterlesen...
 

Rechter Anwalt unterwandert Düsseldorfer Heinrich Heine Gesellschaft

initiative k & see red! Linke Initiative Düsseldorf | (iL):

Björn Clemens mischt mit: Stéphane Hessel in den Industrieclub eingeladen


Björn Clemens, Düsseldorfer Rechtsanwalt, wirbt auf verschiedenen Webseiten damit, in der Düsseldorfer Heinrich-Heine Gesellschaft aktiv zu sein. Clemens war bis 2007 stellvertretender Bundesvorsitzender der "Republikaner", wo er für eine Zusammenarbeit mit der NPD warb. Im Februar 2008 war er der Hauptredner beim mit 8500 Teilnehmern größten deutschen Neonaziaufmarsch in Dresden. Er ist ein Bindeglied zwischen verschiedenen extrem rechten und neonazistischen Gruppen sowie Holocaustleugnern; das Gesetz, das das Leugnen des Holocaust unter Strafe stellt, bezeichnet er als "Gesinnungsjustiz": "Wer von der Nichtexistenz des Holocaust überzeugt ist, kann es rechtstechnisch nicht leugnen." (Q: RA Dr. iur. Björn Clemens, Gesinnungsjustiz – Begriff und Erscheinung)

Der Heinrich-Heine Gesellschaft in Düsseldorf sind die Aktivitäten und Positionen ihres Mitgliedes bekannt, sie sieht bislang keinen Anlaß, sich zu distanzieren oder ihr braunes Mitglied auszuschließen.

Weiterlesen...
 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
"new") AND ($_REQUEST["task"] <> "edit")) { ?>

Videos

Doku über die Proteste gegen den "Anti-Islamisierungskongress" von Pro-Köln.
Hier ansehen

Das Video über die Proteste gegen eine Nazikundgebung in Düsseldorf:
Teil1, Teil2, Teil3

Was tun?



Stattzeitung TERZ

"; ?>

Hinterhof -
Das linke Zentrum



auf der Corneliusstr. 108.
Alle Termine des linken Zentrums unter

www.linkes-zentrum.de